Lohnt sich Online Marketing für Dich? Vor- und Nachteile digitaler Werbung

Online Marketing   •   05. Februar, 2020

Vorteile und Nachteile von Online Marketing

Lieber Leser, Du bist zurecht skeptisch! Denn auch beim Online Marketing gilt das Sprichwort “Es ist nicht alles Gold, was glänzt”. Das Online Marketing bringt zahlreiche Vorteile aber auch Nachteile mit sich. Du bist noch hin- und hergerissen, ob Online Marketing der richtige Weg für Dich ist? Dann wird Dir dieser Blogpost bestimmt Klarheit verschaffen. Wir unterziehen Bereiche des Online Marketings einer kritischen Würdigung und zeigen Dir die Vorteile und die Nachteile des Online Marketings auf.

Vorteile von Online Marketing

Beginnen wir mit den Vorzügen, die die verschiedenen Online Marketing Aktivitäten mit sich bringen.

Grosse Reichweite

Suchmaschinenoptimierte Websites, Google Werbung und die verschiedenen Sozialen Netzwerke lassen eine grosse Reichweite zu. Über die verschiedenen möglichen Berührungspunkte (Google My Business, Google Ads, Social Media, Blog, etc.), die Du Deinen potenziellen Kunden bietest, nimmst Du mehr Raum in der Online Welt ein. Laut dem Bundesamt für Statistik nutzten bereits durchschnittlich 87% der Eidgenossen und Eidgenossinnen regelmässig das Internet. Über diesen Weg kannst Du Internetnutzer direkt ansprechen und ihr Augenmerk auf Dich ziehen.

Günstiger als andere Massnahmen

Während Du für Offline Marketing Massnahmen schnell Mal mehrere Tausend Schweizer Franken bezahlst, ist sowohl Google Werbung als auch Werbung auf den sozialen Netzwerken deutlich günstiger. Theoretisch kannst Du mit einer Investition von 1 Franken am Tag starten. Die Kosten von Google Werbung sind je nach Branche unterschiedlich. Dennoch kannst Du selber entscheiden, wie viel Budget Du für welche Massnahmen investieren möchtest und hast Deine Kosten so voll im Griff.

Geringer Streuverlust

Du willst nur diejenigen Personen erreichen, die sich wirklich für Deine Dienstleistung oder Dein Produkt interessieren? Das ist mit den verschiedenen Online Marketing Massnahmen möglich! Dank einem genauen Targeting kannst Du Deine Zielgruppe nach Suchverhalten, Interessen, demographischen Eigenschaften und bzw. oder Surf-Verhalten eingrenzen. Mit dieser Methode verminderst Du Streuverluste und sparst sogar Kosten.

Messbarkeit der Massnahmen

Das ist eines unserer Lieblings-Vorteile des Online Marketings! Mit einem eingerichteten Conversion Tracking, bei dem das Verhalten der Nutzer auf deiner Website getrackt wird, können wir nachvollziehen, woher sie auf Deine Website gekommen sind, welche Aktionen sie auf Deiner Website vornehmen und ob sie Dein gewünschtes Zielvorhaben (bspw. Produktkauf, Kontaktaufnahme, Newsletter Abo, etc.) abschliessen. Wir können jedoch nicht nur die Aktivität auf der Website, sondern auch die Performance der organischen (unbezahlten) und bezahlten Aktivitäten über andere Quellen, wie Google Ads oder Social Media, tracken. So erfährst Du, welche Massnahmen sich für Dich eignen, welche Du noch ausfeilen und von welchen Massnahmen Du Dich verabschieden solltest. 

All diese Daten können wir bei Google Analytics, dem Analyse Tool von Google, aggregieren, auswerten und in einem aussagekräftigen Report zusammenfassen. Super cool, oder?

Anpassung & Optimierung

Dieser Vorteil ist das Resultat des vorhergegangenen Punktes. Denn, wenn Du Deine Aktivitäten messen kannst, kannst Du auch deren Performance analysieren. Mit dieser Erkenntnis kannst Du beispielsweise bei Facebook-Anzeigen andere Texte oder Bilder testen, die womöglich besser performen. Dank diesen Daten und Analysen besteht die Möglichkeit, Deine Massnahmen laufend anzupassen, erneut zu testen und zu optimieren. Das Ziel dahinter: Die Performance laufend zu steigern.

Interaktion mit den Nutzern

Weg von der One-To-Many-Kommunikation der klassischen Marketing Massnahmen und hin zur One-To-One- und Many-To-Many-Kommunikation. Die verschiedenen Social Media Plattformen, Newsletter oder Instant Messenger bringen den Vorteil, sich direkt mit den Nutzern austauschen zu können. Erhalte Feedback zu Deinem Service oder Produkt, siehe, wie Nutzer mit Deinen Social Media Posts via Likes, Shares und Kommentaren interagieren und zeige ihnen, dass Du sie siehst und hörst indem Du auf ihre Interaktion reagierst. Diese direkte Interaktion fördert Vertrauen und stärkt die Unternehmen-Kundenbindung.

Aufbau des Images

Ob SEO, Blogs oder Social Media Aktivitäten all diese Digital Marketing Massnahmen eignen sich vorzüglich, um das Unternehmensimage zu verbessern. Mit hoher Wahrscheinlichkeit willst auch Du Dich als Einzelperson oder als Unternehmen als Experte positionieren und eine positive Online-Reputation aufbauen. Das Netz bietet Dir die Chance, dies zu tun. Um nur wenige Beispiele zu nennen, kannst Du über LinkedIn Dein Wissen teilen, auf Fachbeitrage reagieren und kommentieren, eigene Blogs über Dein Fachgebiet schreiben, mit verschiedenen online Fachmedien zusammenarbeiten, auf Social Media präsent sein und vieles mehr. Nutze diesen Online-Raum für Deine Zwecke aus und profitiere von der Reichweite im World Wide Web. Die Nutzer werden auf Dich aufmerksam, lassen sich von Dir inspirieren und das Word-of-Mouth nimmt seinen Lauf. 

Gut, somit wären die Vorteile von Online Marketing abgehandelt. Nun kommen wir auf die Kehrseite zu sprechen.

Die Nachteile des Online Marketings

Wie bei allem, gibt es auch beim Online Marketing Schattenseiten. Wenn man es genau nimmt, dann hat beinahe jedes Pro-Argument für Online Marketing auch ein passendes Contra-Komplementär.

Hoher Aufwand 

Ein Nachteil von Online Marketing ist, dass die Massnahmen zeitaufwändig sind. Websites, Anzeigen, Social Media – das alles ist mit dem einmaligen Aufsetzen nicht getan. Die Website muss kontinuierlich aktualisiert und mit neuen Inhalten bespielt werden. Die Werbeanzeigen auf Google müssen fortlaufend auf neue Keywords überprüft und optimiert werden. Deine Follower auf LinkedIn, Facebook, Xing und Instagram wollen regelmässig über Deine Firmen-Neuigkeiten informiert werden und von Deinen Erkenntnissen profitieren. Das heisst, hinter den verschiedenen Massnahmen ist ein kontinuierlicher Prozess und steht verdammt viel Arbeit.

Bannerblindheit

Anzeigen gibt es wie Sand am Meer. Es gibt ganz unterschiedliche Situationen in unserem Alltag: Du suchst auf Google nach einem neuen E-Bike und das Erste was erscheint, sind drei bis vier Textanzeigen und auf der rechten Seite Shopping-Anzeigen im Bildformat. Morgens nimmst Du Dein Smartphone zur Hand und scrollst durch die Nachrichten auf der NZZ-Seite. Oben wie auch rechts befinden sich Banner, die um Deine Aufmerksamkeit buhlen. Auch auf den sozialen Netzwerken ist Werbung unser ständiger Begleiter: Während Du Dich von den Insta-Stories Deiner Freunde berieseln lässts, schieben sich immer wieder heimlich Werbe-Stories ein. Fallen die Anzeigen Dir noch auf? Es gibt zwei Situationen, wo Nutzer diese Werbung möglicherweise doch wahrnehmen:

  1. Die Werbung ist nervtötend und lästig
  2. Die Werbung ist für Dich relevant und Du bist interessiert

Es ist jedoch nicht ganz einfach, in diesem Anzeigen-Meer die Zielgruppe anzusprechen. Um die Aufmerksamkeit auf Deine Werbung zu ziehen, braucht es ausgefallene Anzeigentexte, kreative Bilder oder Videos und vor allem ein relevantes Angebot.

Adblocker

Es gibt Nutzer innerhalb Deiner Zielgruppe, die zu viel negative Erfahrungen mit Werbung gemacht und nun die Nase gestrichen voll haben. Laut Media Use Index (2018) haben bereits 39% aller Schweizer Nutzer einen Adblocker auf ihrem Laptop installiert. In anderen Worten ausgedrückt: Du erreichst diese Nutzer nicht mehr mit Deiner Werbung, auch wenn sie relevant für diese Zielgruppe gewesen wäre.

Zielgruppe 60+

Falls Deine Zielgruppe älter als 60 Jahre ist, kommt das Targeting über Online Marketing Massnahmen an seine Grenzen. Nur ein kleiner Teil dieser Zielgruppe ist regelmässig auf Google oder YouTube oder tauscht sich mit Freunden und Familienmitgliedern auf Facebook oder über WhatsApp aus (Studie von Media Use Index 2018). Doch wirst Du diese Zielgruppe kaum über Instagram oder TikTok erreichen. Die Strategie, um dieses Kundensegment online anzusprechen, gestaltet sich komplexer. Eine Möglichkeit besteht darin, über jüngere Familienmitglieder an diese Zielgruppe heranzukommen. 

die fünf wichtigsten Medien- und Digitalmarken nach Generationen

Quelle: media-use-index.ch

Hohe Konkurrenz

Machen wir einen kleinen Live-Test. Öffne ein neues Tab, geh auf die Google-Suchmaschine und gib einen Suchbegriff ein, der für Dein Unternehmen relevant ist. Beispielsweise für diejenigen Leser unter uns, die aus der Finanzbranche kommen, könnte das der Suchbegriff  “Bankkonto eröffnen” sein. Jetzt schau Dir die ersten drei bis vier Ergebnisse an. Siehst Du oben links versteckt das Wort “Anzeige”? Wenn ja, ist das schon mal ein Indiz, dass die Konkurrenz nicht schläft.

Google Suchergebnisse Anzeigen

Quelle: Eigener Screenshot

Nun scrolle ein bisschen weiter runter. Nach den Anzeigen folgen die organischen (unbezahlten), hart erarbeiteten Suchresultate. Befindet sich Deine Website an erster Stelle? Dann herzlichen Glückwunsch! Deine Website ist super optimiert für den Suchbegriff und relevant für Deine Zielgruppe. Wenn “Nein”, dann hast Du hier aufholbedarf, denn Google stuft das Suchergebnis Deiner Konkurrenz als relevanter ein.

Google organische Suchergebnisse

Quelle: Eigener Screenshot

Der Nachteil zeigt sich darin: Ist die Konkurrenz hoch und stark, steigen auch die Investitionen in diesem Bereich denn der zeitliche und monetäre Aufwand wird intensiver.

Erreichbarkeit von Firmen steigt

Aus Nutzersicht ist dieser Punkt ein Vorteil. Denn von nun an können Deine Kunden auf jeder Plattform, auf der Du aktiv bist, mit Deinem Unternehmen in Kontakt treten. Heutzutagen sind Unternehmen über ihre Website, E-Mail, Telefon und über Social Media erreichbar. Die Unternehmens-Erreichbarkeit steigt somit an. Der Nachteil dieses Punktes betrifft Dich. Höhere Erreichbarkeit bedeutet für Dich einen grösseren zeitlichen Aufwand und eine intensivere Koordination. Laut Brandwatch erwarten beispielsweise 78% der Nutzer, die sich auf Twitter über ein Unternehmen beschweren, eine Reaktion durch das Unternehmen innerhalb von einer Stunde. Die Erreichbarkeit, die Ansprüche an das Unternehmen und somit auch der Druck auf Seiten des Unternehmens steigen an. 

Imageverlust

Wirst Du den Anforderungen Deiner (potenziellen) Kunden nicht gerecht, kann sich das Blatt schnell wenden. Laut WebZunder haben 39% der Firmen, die auf Social Media aktiv sind, bereits negative Erfahrungen damit gemacht. Lediglich 3% der Befragten sahen sich in einem Shitstorm wieder. Dennoch sind sich 48% der Unternehmen bewusst, dass negatives Kundenfeedback oder ein Shitstorm ein Nachteil und eine nicht zu unterschätzende Gefahr des Online Marketings ist.

Jeder Post und jede Mitteilung sollte klar überlegt sein. Daher ist eine klar definierte Online Marketing inklusive Social Media Strategie unerlässlich.

Fazit Vor- und Nachteile von Online Marketing

Vorteile und Nachteile von Online Marketing

Quelle: Eigene Darstellung

Wie bei allem gibt es auch beim Online Marketing eine Pro- und Contra-Seite. Die Vorteile des Online Marketings, wie z.B. eine grosse Reichweite, niedrigere Kosten, genaues Zielgruppentargeting und Messbarkeit der umgesetzten Massnahmen, können verlockend und mit einer fundierten Strategie gepaart unglaublich zielführend sein. Dennoch ist alles eine Frage der Strategie bei der die Nachteile des Online Marketings nicht ausser Acht gelassen werden dürfen. Wichtig ist vor allem, allfällige Reaktionen auf Online Marketing Massnahmen stets im Blickfeld zu haben, um bei Bedarf rechtzeitig darauf reagieren zu können. Kurzgefasst: Behalte Dir die Risiken und Chancen des Online Marketings stets im Hinterkopf – dann stehen Dir alle digitalen Pforten offen.

Wie kann LA Click Dich unterstützen?

Wir helfen Dir, herauszufinden, welche digitale Marketing Massnahmen für Dich und Dein Unternehmen sinnvoll sind. Mit einer zielgerichteten Strategie zeigen wir Dir Wege auf, Unternehmensziele effizient zu erreichen. Wir unterstützen Dich bei der Planung, Umsetzung, beim Monitoring, der Optimierung sowie bei der Bewirtschaftung der verschiedenen Kanälen. Wir sind Dein ständiger Ansprechpartner für Fragen rund um das Thema Online Marketing und kümmern uns darum, dass die Vorteile des Online Marketings Nachteile überwiegen.

Starte jetzt mit uns durch